Nina Kainz machte sich vor zehn Jahren mit ihrer Maßschneiderei ninas needles selbstständig und hauchte der Wiener Tracht neues Leben ein. Im Interview mit der MEISTERSTRASSE erzählt die Wienerin über den Einfluss ihrer Familie auf die Karriere, den Unterschied zwischen Handwerk und industriell produzierter Massenware und warum ein Roboter sie nie ersetzen könnte.